Kompetenzzentrum für mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule

Digitale Modellierungstage des Karolinen-Gymnasiums Frankenthal

Die ersten (digitalen ) Modellierungstage dieses Jahres fanden am 20. und 21. Januar mit den Mathematik-Leistungskursen der zwölften Jahrgangsstufe des Karolinen-Gymnasiums-Frankenthal statt.

Wir beschäftigten und mit Themen der mathematischen Modellierung. Die Themen waren die folgenden:

  • Machine Learning und Empfehlungssysteme: Die Netflix-Challenge
  • Das ist doch Wucher?! - Unfairen Maskenpreisen zu Pandemiezeiten auf der Spur
  • Gesichtserkennung und autonomes Fahren mit Mathematik?!

Digitale Modellierungstage der Montessori Schule Landau

Am 29.01 sowie 02.02. fanden digitale Modellierungstage mit einem Mathematikleistungskurs der zwölften Jahrgangsstufe der Montessori Schule Landau statt. Die Gruppen wurden von MitarnbeiterInnen des KOMMS sowie einer Lehrkraft betreut. Es wurden folgende Themen behandelt:

  • Optimale Gartenbewässerung
  • Wie lässt sich kostengünstig und effizient Regenwasser sammeln?
  • Optimale Siedlerstandorte im Spiel "Die Siedler von Catan"
  • Spielzüge beim Billard
  • Notfallversorgung in Landau

Digitale Modellierungstage des Nikolas-von-Kues-Gymnasiums Bernkastel-Kues

Am 01. sowie 02.03. beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Mathematikleistungskurse der zwölften Jargangsschule des Nikolas-von-Kues-Gymnasiums Bernkastel-Kues mit insgesamt fünf spannenden Modellierungsprojekten. Sie wurden von Mitarbeiterinnen des KOMMS sowie einer Lehrkraft betreut, die außerdem ein eigenes Modellierungsprojekt durchgeführt hat. Es wurden folgende Themen behandelt:

  • Energieeffizent bauen - lohnt sich das?
  • Sammlung von Regenwasser zur Bewässerung des Gartens
  • Drohneneinsatz bei der Deutschen Post
  • Optimierung der Zugfahrpläne
  • Evakuierung des Fritz-Walter-Stadions

Modellierungstage am Albert-Schweitzer-Gymnasium Kaiserslautern

Die ersten Modellierungstage, die wieder in Präsenz stattfinden konnten, fanden am 05. und 06. Juli am Albert-Schweitzer-Gymnasium Kaiserslautern statt. Zwei sechste Klassen beschäftigten sich mit verschiedenen Themen der mathematischen Modellierung. Unterstützt wurden sie dabei auch von ihrer Lehrerin, die selbst im Rahmen der Zertifizierung ein eigenes Projekt betreut hat. Die Themen waren die folgenden:

  • Entwicklung eines Spielkonzeptes für das Glücksrad
  • Positionierung des AED in der Schule
  • Die größte Pizza Kaiserslauterns

Modellierungstag an der IGS Thaleischweiler-Fröschen

Am 06.07. besuchten Mitarbeiter am KOMMS die IGS Thaleischweiler-Fröschen. In der 8. Klasse wurde mit dem Calliope Mikrocontroller gearbeitet. Die 16 Schülerinnen und Schüler konnten sich dabei mit der Art und Weise vertraut machen, wie elektronische Geräte Zahlen und andere Informationen verarbeiten und darstellen können. Mit der grafischen Programmierumgebung MakeCode wurden Programme geschrieben, die es uns ermöglichten, Zahlen einzugeben und verschlüsselt darzustellen.

Modellierungstage am Albert-Schweitzer-Gymnasium Kaiserslautern

Im Anschluss an die ersten Modellierungstage am Albert-Schweitzer-Gymnasium Kaiserslautern nahmen weitere sechste Klassen an der Modellierungsveranstaltung teil. Am 07. und 08. Juli beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit drei mathematischen Themen.Folgende Themen standen den Schülerinnen und Schülern zur Auswahl:

  • Entwicklung eines Spielkonzeptes für das Glücksrad
  • Positionierung des AED in der Schule
  • Die größte Pizza Kaiserslauterns

Digitale Modellierungstage des Nikolas-von-Kues-Gymnasiums Bernkastel-Kues

Am 12. und 13. Juli fanden digitale Modellierungstage mit einem Mathematikleistungskurs der zwölften Jahrgangsstufe statt. Die Gruppen wurden von einer Mitarbeiterin des KOMMS sowie zwei Lehrkräften betreut. Folgende Themen standen den Schülerinnen und Schülern zur Auswahl:

  • Optimaler Standort des AEDs in der Schule
  • Evakuierung der Schule
  • Identifizierung gefährdeter Routen

Modellierungstage am Europagymnasium in Wörth

Am 8. und 9. Juli sowie am 12. und 13. Juli fanden Modellierungatage am Europagymnasium in Wörth statt. Mit zwei Leistungskursen der 11. Klasse wurde an jeweils 2 Tagen fleißig modelliert. Dabei gab es eine große Vielfalt an Themen:

  • Bewegung eines hüpfenden Tischtennisballs
  • Lohnen sich Start-Stopp-Autobatterien?
  • Das Coronavirus und das Wetter
  • Ausbau eines E-Tankstellennetzwerks
  • Spielsituationen im Poolbillard bewerten
  • Shut the Box - Strategie oder Zufall?
  • Ein neuer Modus für die Fußball EM/WM

Die Themen erlaubten ganz unterschiedliche Herangehensweisen an die Inhalte. Beim Thema "Das Coronavirus und das Wetter" mussten große Datenmengen ausgewertet werden. Bei anderen Themen konnte geometrisch gearbeitet werden, oder man kam mit Zufallsexperimenten zum Ziel. Eine Gruppe konnte mit einer gelungenen Simulation in Python überzeugen.

Modellierungstage an der IGS Frankenthal

Eine achte Klasse der IGS Frankenthal nahm am 14. und 16. Juli an Modellierungstagen teil. Dabei wurden sie neben einer Mitarbeiterin des KOMMS von ihrem Lehrer unterstützt, der im Rahmen der Zertifizierung ein eigenes Projekt konzipiert und betreut hat, das sich mit dem Drohnenflug über Frankenthal beschäftigt.

Zum Seitenanfang