Kompetenzzentrum für mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule

Zertifizierungsfortbildung: Modellierung mit Arduino & Co

Technikprojekte mit Arduino & Co

Technische Fragestellungen bieten einen reichen Nährboden, um sich mit mathematischer Modellierung zu beschäftigen. Die interdisziplinäre Natur solcher Projekte bringt jedoch ihre ganz besonderen Herausforderungen mit sich. Ideen, die in der Planung einfach aussehen, entfalten ihre wahre Komplexität erst dann, wenn man versucht, sie in die Tat umzusetzen. Das kann abschreckend wirken, es kann aber auf Seiten der Schülerinnen und Schüler Kompetenzen fördern, die oftmals vernachlässigt werden.

neue Termine 2021

Aufgrund des Coronavirus musste die Veranstaltung kurzfristig verschoben werden. Unter Termine finden Sie nun einen neuen Plan für die Durchführung der Fortbildungsveranstaltung.

Ziele und Inhalte der Fortbildung

Unser Ziel ist es, einerseits einen schnellen Einstieg in das Arbeiten mit Arduino zu ermöglichen. Die Veranstaltung ist im workshopcharakter konzipiert, d.h. die Teilnehmer werden selbst kleine Aufgaben bewältigen, um die Grundkonzepte (Dateneingabe- und Ausgabe steuern, einfachen Arduinocode schreiben) zu erlernen.

Zum anderen wollen wir aber auch eine Idee vermitteln, welche Projekte mit dem Arduino realisierbar sind und wo die Grenzen des Mikrocontrollers liegen. Wenn genügend Zeit bleibt, werden wir uns auch den Raspberry Pi anschauen, einen Minicomputer, der für ähnliche Aufgaben verwendet werden kann.

Termine und Ort

Die Veranstaltung ist für Frühjahr/Sommer 2021 geplant. Die Art der Durchführung hängt dabei von den im Frühjahr geltenden Coronabestimmungen ab.

Wir favorisieren nach wie vor eine Durchführung mit einem Präsenztag in Kaiserslautern und einem weiteren Fortbildungstag, der als Videokonferenz abgehalten wird. Da zur Zeit noch nicht absehbar ist, ob und wann dieses Format realisiert werden kann, können wir aktuell noch keinen Termin angeben.

Falls Präsenzveranstaltungen weiterhin schwierig umsetzbar sein sollten, dann werden wir die Fortbildung als digitale Veranstaltung mit mehreren kürzeren Terminen durchführen. Um vernünftig mit der Hardware arbeiten zu können, werden wir Ihnen in diesem Fall das Arbeitsmaterial per Post zuschicken. Sie müssten anschließend dafür Sorge tragen, dass wir die Geräte wieder zurückerhalten.

Bei einer digitalen Durchführung würden wir die folgenden Termine wählen

  • Montag 10.05. 14:30 bis 16:30
  • Freitag 14.05. 14:30 bis 16:30
  • Montag 17.05. 14:30 bis 16:30
  • Freitag 21.05. 14:30 bis 16:30
  • Montag 31.05. 14:30 bis 16:30
  • Freitag 04.06. 14:30 bis 16:30
  • Montag 07.06. 14:30 bis 16:30
  • Freitagg 11.06. 14:30 bis 16:30

Anmeldung

Anmeldung und Fragen per Mail an komms.fortbildung(at)mathematik.uni-kl.de.

Wenn Sie sich aufgrund der ungenauen Terminangaben unsicher sind, können Sie sich trotzdem unverbindlich für die Veranstaltung anmelden, damit wir Sie über den aktuellen Stand unserer Planung auf dem Laufenden halten können.

Förderung

Die von KOMMS durchgeführten Fortbildungsveranstaltungen werden seit 2015 im Rahmen des Projekts Schulentwicklung für Mathematische Modellierung in MINT-Fächern (SchuMaMoMINT) durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ein Lernmodul zum Thema Europa und ich kann unter dem folgenden Link bearbeitet werden.

Mitteilungen & Aktuelles

Eye-Tracking-Studie für besseres Verständnis des Problemlösens

Mit Eye-Tracking, also der Analyse von Blickdaten, will ein Team um Prof. Dr. Stefan Ruzika (AG Optimierung und KOMMS) und Prof. Dr. Jochen Kuhn (Fachbereich Physik) besser verstehen, wie Schülerinnen und Schüler Aufgaben im Bereich der Differentialrechnung lösen und warum sie gewisse Fehler machen. Dazu wurde kürzlich eine Studie am Veldenz Gymnasium Lauterecken im Rahmen des BMBF-Projekts U.EDU ("Unified Education: Medienbildung entlang der Lehrerbildungskette") durchgeführt. Die erzielten Ergebnisse sollen zukünftig genutzt werden, um Lehrkräfte besser aus- und fortzubilden und adaptive Lernsysteme effizienter zu gestalten.

Näheres kann der entsprechenden  Pressemitteilung des BMBF entnommen werden.

Kontakt

Technische Universität Kaiserslautern, Fachbereich Mathematik
Gottlieb-Daimler-Straße
Gebäude 48
67663 Kaiserslautern

Postfach 3049
67653 Kaiserslautern

E-Mail: komms@mathematik.uni-kl.de


Zum Seitenanfang