Kompetenzzentrum für mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule

Zertifizierungsfortbildung: Modellierung mit Arduino & Co

Technikprojekte mit Arduino & Co

Technische Fragestellungen bieten einen reichen Nährboden, um sich mit mathematischer Modellierung zu beschäftigen. Die interdisziplinäre Natur solcher Projekte bringt jedoch ihre ganz besonderen Herausforderungen mit sich. Ideen, die in der Planung einfach aussehen, entfalten ihre wahre Komplexität erst dann, wenn man versucht, sie in die Tat umzusetzen. Das kann abschreckend wirken, es kann aber auf Seiten der Schülerinnen und Schüler Kompetenzen fördern, die oftmals vernachlässigt werden.

neue Termine 2021

Die Fortbildung wird nun als digitale Veranstaltung durchgeführt, mit mehreren Terminen beginnend am 10. Mai.

Ziele und Inhalte der Fortbildung

Unser Ziel ist es, einerseits einen schnellen Einstieg in das Arbeiten mit Arduino zu ermöglichen. Die Veranstaltung ist im workshopcharakter konzipiert, d.h. die Teilnehmer werden selbst kleine Aufgaben bewältigen, um die Grundkonzepte (Dateneingabe- und Ausgabe steuern, einfachen Arduinocode schreiben) zu erlernen.

Zum anderen wollen wir aber auch eine Idee vermitteln, welche Projekte mit dem Arduino realisierbar sind und wo die Grenzen des Mikrocontrollers liegen. Wenn genügend Zeit bleibt, werden wir uns auch den Raspberry Pi anschauen, einen Minicomputer, der für ähnliche Aufgaben verwendet werden kann.

Termine und Ort

Die Veranstaltung findet als digitaler Kurs statt. Die Zugangsdaten zur Arbeitsumgebung werden wir kurz vor Veranstaltungsbeginn versenden. Um mit der Hardware arbeiten zu können, werden wir das Arbeitsmaterial per Post an die Teilnehmer versenden. Sie müssen anschließend dafür Sorge tragen, dass wir die Geräte wieder zurückerhalten.

Unsere Termine:

  • Montag 10.05. 14:30 bis 16:30
  • Freitag 14.05. 14:30 bis 16:30
  • Montag 17.05. 14:30 bis 16:30
  • Freitag 21.05. 14:30 bis 16:30
  • Montag 31.05. 14:30 bis 16:30
  • Freitag 04.06. 14:30 bis 16:30
  • Montag 07.06. 14:30 bis 16:30
  • Freitagg 11.06. 14:30 bis 16:30

Anmeldung

Anmeldung und Fragen per Mail an komms.fortbildung(at)mathematik.uni-kl.de.

Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 30. April an und teilen Sie uns auch eine Adresse mit (Schuladresse oder Privatadresse), damit wir Ihnen das Arbeitsmaterial (Arduino und Elektronikbauteile) zusenden können.

Förderung

Die von KOMMS durchgeführten Fortbildungsveranstaltungen werden seit 2015 im Rahmen des Projekts Schulentwicklung für Mathematische Modellierung in MINT-Fächern (SchuMaMoMINT) durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ein Lernmodul zum Thema Europa und ich kann unter dem folgenden Link bearbeitet werden.

Mitteilungen & Aktuelles

Schülerpraktikum: Workshop "Versicherungsmathematik - Eine Rechnung mit der Zukunft"


500 simulierte Pfade des Ruinprozesses

Programmübersicht des Schülerpraktikums

Vom 18. bis zum 29. Januar fand das von KOMMS organisierte Schülerpraktikum erstmals rein virtuell statt. Hierfür wurde das Open-Source-Webkonferenzsystem BigBlueButton (BBB) verwendet.

Die AG Finanzmathematik trug mit einem ganztägigen Workshop zum Programm bei. Die insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler aus der neunten bis zwölften Klassenstufe bekamen am 22. Januar einen Einblick in die Welt der Versicherungsmathematik. Wie hoch sollte etwa die Prämie sein, die ein Versicherungsnehmer zahlen muss? Vor welchen Herausforderungen stehen Versicherer heutzutage und wie gehen sie mit diesen um? Solche und viele weitere Fragestellungen wurden in einem interaktiven Vortrag ausführlich diskutiert.

Im anschließenden praktischen Teil konnten sich die Schülerinnen und Schüler in ein spannendes Themengebiet einarbeiten, wobei separat angelegte BBB-Räume die Arbeit in Kleingruppen ermöglichte. Ziel der Aufgabe war die Schätzung der Ein-Jahres-Ruinwahrscheinlichkeit eines Versicherungsunternehmens auf Basis simulierter Ruinprozesse. Diese Wahrscheinlichkeit dient als Grundlage für die Festlegung der Prämien. Die Beiträge müssen hoch genug gewählt werden, damit Ruin und somit Zahlungsunfähigkeit der Versicherung sehr unwahrscheinlich wird. Programmiert wurde in Python mittels der web-basierten Umgebung Jupyter Notebook. Einen entsprechenden Crashkurs erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den vorherigen Tagen.

Kontakt

Technische Universität Kaiserslautern, Fachbereich Mathematik
Gottlieb-Daimler-Straße
Gebäude 48
67663 Kaiserslautern

Postfach 3049
67653 Kaiserslautern

E-Mail: komms@mathematik.uni-kl.de


Zum Seitenanfang