Kompetenzzentrum für mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule

Felix-Klein Modellierungswoche

Du hast Spaß an Mathematik und würdest dein Wissen gerne auf reale Probleme anwenden? Du würdest gerne eine Woche lang mit anderen im Team arbeiten, recherchieren und diskutieren? Dann ist die Felix-Klein-Modellierungswoche genau das Richtige für dich.

Digitale Modellierungswoche

Unsere Modellierungswoche im Februar 2021 wird aufgrund der andauernden Coronaproblematik als Onlineveranstaltung durchgeführt. Details zur technischen Durchführung werden noch bekannt gegeben.

Hier die wichtigsten Daten:

  • Projektzuteilung am Sonntag den 21. Februar, 16:00 bis 18:00
  • Arbeit in den Projektgruppen von 22. bis 25. Februar, 9:00 bis 17:00
  • Abschlusspräsentationen am Freitag den 26. Februar, 9:00 bis 14:00
  • Bis zu 6 Schülerinnen und Schüler pro Schule
  • Anmeldung bis 05. Februar auf https://dbtools.mathematik.uni-kl.de/modwo.
  • Es fallen keine Teilnahmegebühren an

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an modwo(at)mathematik.uni-kl.de.

Fragen und Antworten

Welche Technik benötigen die Teilnehmer?

Über den Browser am Computer oder Tablet können die wichtigsten Funktionen des Onlinekurses (z.B. Videokonferenz & shared whiteboard) verwendet werden. Hilfreich sind darüberhinaus

  • Kopfhörer für bessere Kommunikation in der Videokonferenz
  • Zugang zu Bürosoftware (z.B. Excel, Power Point)

Falls in den Projekten programmiert wird, werden wir CoCalc verwenden, so dass die Teilnehmer keine Software installieren müssen. Programmierkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, sind aber hilfreich.

Wie sind die Arbeitszeiten geregelt?

Da die Schülerinnen und Schüler in den Projektgruppen eigenverantwortlich arbeiten sollen, kann der genaue Zeitplan für den Zeitraum von Montag bis Donnerstag individuell gestaltet werden. Die Projektzuteilung am Sonntag sowie die Abschlusspräsentationen am Freitag sind jedoch feste Termine, die bitte eingehalten werden sollen. Wer zur Projektzuteilung nicht teilnehmen kann, hat keinen Einfluss auf das Projekt, dem er zugewiesen wird.

Ist eine Teilnahme der Lehrkräfte notwendig?

Die Modellierungswoche ist eine Fortbildungsveranstaltung und ist als solche auch ein Baustein in unserem Zertifizierungsprogramm für MINT-Modellierungslehrkräfte. Zudem bauen wir bei der Organisiation der Veranstaltung auf Ihre Unterstützung, da Sie vermutlich besser mit Ihren Schülerinnen und Schülern vernetzt sind als wir. Wenn Sie als Lehrkraft an der Veranstaltung teilnehmen, zwischendurch jedoch andere Aufgaben wahrnehmen müssen, dann finden wir mit Sicherheit eine vernünftige Lösung, um die Veranstaltung trotz der angespannten Situation gelingen zu lassen.

Übersicht

  • Projektwoche zur mathematischen Modellierung
  • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klasse
  • Offene Fragestellungen, selbstständiges Arbeiten
  • Arbeit in Gruppen von 4 bis 6 Personen
  • Präsentation der Ergebnisse in Plenarvorträgen
  • Dauer: von Sonntag Abend bis Freitag Nachmittag
  • Exkursion am Mittwoch Nachmittag
  • Vergangene Veranstaltungen

Themen der Modellierungswoche

Beispiele für Fragestellungen der vergangenen Modellierungswochen:

  • Feinstaubkontrolle durch gute Prognosen
  • Punktebewertung im Mehrkampf
  • Die Elefantenpopulation im Addo Elephant National Park (ZA)
  • Eine Spielstrategie für "Die Siedler von Catan"
  • Der Opelkreisel in Kaiserslautern: Wie schaltet man eine Ampelschaltung in einem Kreisverkehr?

Ablauf der Veranstaltung

Wir laden euch ein, eine Woche lang in einer Jugendherberge in Rheinland-Pfalz an einem Problem aus der angewandten Mathematik zu arbeiten. Ihr wählt aus einem von acht Projekten und bildet dann mit anderen Schülerinnen und Schülern eine Projektgruppe.

Die Aufgaben sind offen gestellt, d.h. ihr entscheidet selbst, mit welchen mathematischen Hilfsmitteln ihr die Probleme bearbeiten wollt. Eine Mathematiklehrkraft sowie eine Betreuerin / ein Betreuer von der Uni dienen euch als Ansprechpartner, falls ihr inhaltliche Fragen habt.

Ihr könnt in eurem Gruppenraum von morgens bis abends an den Projekten arbeiten, wobei ihr selbst entscheidet, wann ihr Pausen machen wollt. Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt: Neben den Mahlzeiten gibt es auch zweimal täglich Kaffeepausen, die ideal dafür geeignet sind, sich mit den anderen Gruppen auszutauschen.

Am letzten Tag finden die Ergebnispräsentationen statt. Jede Gruppe hält einen kurzen Vortrag, in dem die Erkenntnisse der vergangenen Woche dargestellt werden. Nach der Modellierungswoche stellen wir euch das erarbeitete Material aller Gruppen zur Verfügung, damit ihr bei Interesse noch einmal einen Blick darauf werfen und vielleicht sogar weiter daran arbeiten könnt.

Teilnahme & Anmeldung

Die Teilnahme ist nur in Begleitung einer Lehrkraft eurer Schule möglich. Eine Lehrkraft kann sich gemeinsam mit 5 Schülerinnen und Schülern für die Modellierungswoche anmelden. Die Auswahl der teilnehmenden Schulen erfolgt nach Anmeldeschluss.

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link:

dbtools.mathematik.uni-kl.de/modwo

Kontakt

Bei Fragen zur Modellierungswoche könnt ihr euch an folgende Mailadresse wenden:

modwo(at)mathematik.uni-kl.de

oder ihr schaut einmal bei den häufig gestellten Fragen (FAQ) vorbei.

Termine

Unsere aktuellen Termine findet ihr hier.

Schon gewusst?

Bereits seit 1993 veranstaltet die Arbeitsgruppe Technomathematik der TU Kaiserslautern jeweils eine Mathematische Modellierungswoche in Rheinland-Pfalz. Die Projektwoche wurde von Professor Helmut Neunzert, dem ehemaligen Leiter des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM, ins Leben gerufen. Veranstaltungen nach diesem Konzept finden seitdem regelmäßig in ganz Deutschland, Österreich und Italien (Südtirol) statt.

Die Felix-Klein-Modellierungswoche wurde im Jahr 2011 mit dem Preis „Schule trifft Wissenschaft“  der Robert-Bosch-Stiftung ausgezeichnet.

Förderung

Die Modellierungswochen werden seit 2015 im Rahmen des Projekts Schulentwicklung für Mathematische Modellierung in MINT-Fächern (SchuMaMoMINT) durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ein Lernmodul zum Thema Europa und ich kann unter dem folgenden Link bearbeitet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

ESF-Webseite der Europäischen Kommission

ESF-Verwaltungsbehörde Rheinland-Pfalz

Kontakt

Technische Universität Kaiserslautern, Fachbereich Mathematik
Gottlieb-Daimler-Straße
Gebäude 48
67663 Kaiserslautern

Postfach 3049
67653 Kaiserslautern

E-Mail: komms@mathematik.uni-kl.de


Zum Seitenanfang