Kompetenzzentrum für mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule


Finanzierung

Wir möchten MINT-Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern fördern und ihre Kompetenzen in mathematischer Modellierung stärken. Dazu gestalten wir im Einklang mit geeigneten digitalen Medien alltagsnahe Problemstellungen im MINT-Kontext mit realen Fragestellungen, die die Lernenden mit unserer Unterstützung beantworten. Dadurch sollen den Lernenden auch berufliche Perspektiven gegeben werden.

Die Umsetzung dieses Vorhabens wird im Rahmen der beiden Projekte Schulentwicklung für Mathematische Modellierung in MINT-Fächern+, SER,1 (SchuMaMoMINT+SER1) und  Schulentwicklung für Mathematische Modellierung in MINT-Fächern+, ÜR, 1 (SchuMaMoMINT+ÜR1) durch das Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) gefördert.

SchuMoMaMINT+SER1 richtet sich speziell an die stärker entwickelte Region und SchuMaMoMINT+ÜR1 an die Übergangsregion Trier. Zusammen decken diese Projekte gesamt Rheinland-Pfalz ab. Beide Projekte sind Anfang 2022 gestartet und unterstützen zahlreiche Facetten des KOMMS für ein Jahr.

Projektziele:

  1. Modellierungskompetenzen stärken
  2. MINT-Fähigkeiten fördern
  3. Berufsorientierung geben
  4. Digitale Medien beherrschen

Die Realisierung dieser Ziele erfolgt über Modellierungstage, Modellierungswochen, und Angebote zur Individualförderung für Schülerinnen und Schüler und Fortbildungen für Lehrkräfte.

Auf den Seiten des ESF und der EU sind weitere Informationen zu finden.

Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen zu den Projekten.

 

Zum Seitenanfang